Skip to main content

News Rund um den IBU


WSM Nachrichten 04-2022

Die aktuelle Ausgabe der WSM Nachrichten 04/2022 finden Sie immer aktuell auf der IBU-Website hier in unserem Newsbereich sowie für Mitglieder im Mitgliederbereich Mein IBU unter Service und mehr.

Hier können Sie die WSM Nachrichten online lesen.

Quelle: Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.


H. u. E. Büschel GmbH neues Mitglied im IBU seit 01.09.22

Die H. u. E. Büschel GmbH, www.bueschel.de, bringt Präzision in Form. Höchste Flexibilität bei der Mitentwicklung, Fertigung und Weiterbearbeitung von Feinschneidteilen ist der Anspruch des Unternehmens. Als kompetenter Ansprechpartner in der spanlosen Feinschneidtechnik widmet sich das Unternehmen nicht nur der Massenproduktion, sondern auch der Herstellung von Kleinserien. Dabei agiert die H. u. E. Büschel GmbH branchenübergreifend: von der Automobil-, über die Elektroindustrie bis hin zur Medizintechnik wird alles abgedeckt.


JUD GmbH & Co. KG neues Mitglied seit 01.09.22

Die JUD GmbH & Co. KG, www.jud-gmbh.de, ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für hochwertige Komplettlösungen und für Dienstleistungen verschiedener Produktionsverfahren in der Metallbearbeitung. Das bereits in der fünften Generation geführte Familienunternehmen in Waiblingen beschäftigt über 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Auf einer Gesamt-Produktionsfläche von über 10.000 Quadratmetern produziert das Unternehmen auf einem modernen Maschinenpark und bietet dabei folgende Leistungen an: Komplettlösungen, Engineering, Blech-, Rohr- sowie Mechanische Bearbeitung, Pulverbeschichten, Schweiß- und Montagearbeiten.


WSM Nachrichten 03-2022

Die aktuelle Ausgabe der WSM Nachrichten 03/2022 finden Sie immer aktuell auf der IBU-Website hier in unserem Newsbereich sowie für Mitglieder im Mitgliederbereich Mein IBU unter Service und mehr.

Hier können Sie die WSM Nachrichten online lesen.

Quelle: Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.


IBU PROjekt Zukunft: Einstieg noch möglich

Alle vier Themenbereiche des IBU PROjektes Zukunft finden großes Interesse bei den Mitgliedsunternehmen. Die ersten Workshops fanden bereits statt, aber Ihr Einstieg ist jetzt noch möglich und sehr erwünscht!

Melden Sie sich direkt mithilfe der Teilnahmeerklärung an!


BDI Position - Ländliche Räume stärken

Der BDI hat sich in einer Publikation für die Stärkung ländlicher Räume ausgesprochen und „Für einen wettbewerbsfähigen Mittelstand, eine lebhafte Gesellschaft und gleichwertige Lebensverhältnisse“.

Die Publikation steht Ihnen hier zur Verfügung.


Newsletter der Deutschen Bank - Kein Export ohne Import

Im Newsletter des WSM Fördermitglieds der Deutschen Bank wird das Thema „Kein Export ohne Import“ aufgenommen. Die deutsche Exportwirtschaft ist auf eine Vielzahl importierter Metalle angewiesen. Weil der Zugriff auf etliche Metalle und daraus gefertigte Vorprodukte gefährdet ist, braucht Deutschland dringend eine an die aktuelle Situation angepasste Rohstoffstrategie und eine gemeinsame Kraftanstrengung aller Beteiligten.

Hier können Sie auf den vollständigen Artikel zugreifen.


Der Vorsitzende des Mittelstandsausschusses des BDI äußert sich zu 5 Monaten Ampelkoalition

Der Vorsitzende des Mittelstandsausschusses des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dr. Hans-Toni Junius, äußert sich in einem Video zu 5 Monaten Ampelkoalition. Das gesamte Video finden Sie hier.

 

 


WSM Nachrichten 02-2022

Die aktuelle Ausgabe der WSM Nachrichten 02/2022 finden Sie immer aktuell auf der IBU-Website hier in unserem Newsbereich sowie für Mitglieder im Mitgliederbereich Mein IBU unter Service und mehr.

WSM Nachrichten lesen

Quelle: Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.


CBAM: Video zu den Auswirkungen des Grenzausgleichsmechanismus

Der IBU hat in Kooperation mit dem WSM ein Video produziert, das die Auswirkungen des CO2-Grenzausgleichsmechanismus u.a. für stahlverarbeitende Unternehmen verdeutlicht. Der IBU hat in Kooperation mit dem WSM ein Video produziert, das die Auswirkungen des CO2-Grenzausgleichsmechanismus u.a. für stahlverarbeitende Unternehmen verdeutlicht.

Das Video finden Sie hier.


Sie haben Fragen zu unserem Verband oder zu bestimmten Themen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:

+49 2331 9588–0

E-Mail senden